• Versandkostenfrei!
  • Ratenkauf!
  • Große Auswahl!
 

Telekom: 30 Prozent mehr LTE-Abdeckung bis 2018

Die Deutsche Telekom will den Ausbau des LTE-Netzes mit großen Schritten vorantreiben. Der Bonner Netzbetreiber plant die bundesweite LTE-Verfügbarkeit bis 2018 auf 95 Prozent zu steigern. Aktuell beträgt die Netzabdeckung ewa 80 Prozent.

Immer mehr Menschen nutzen LTE

Der Anstieg der LTE-Nutzer in Deutschland sowie auch bei der US-Tochter T-Mobile US im vergangenen Jahr sei ein eindeutiges Zeichen dafür, dass LTE immer mehr genutzt und nachgefragt werde. Das gab die Telekom auf Ihrer Webseite bekannt. So waren im Geschäftsjahr 2014 rund 75 Prozent aller verkauften Smartphones mit LTE ausgestattet. Darüber hinaus verzeichne das Kombiprodukt MagentaEINS eine sehr erfolgreiche Entwicklung. Seit der Vorstellung des Einheitstarifs für Mobilfunk, Festnetz und TV habe man 650.000 Kunden gewinnen können. Dazu Telekom-Chef Höttges: "Mit MagentaEINS haben wir als Erster ein echtes Konvergenzprodukt. Mehr als 650.000 MagentaEINS-Kunden in den wenigen Monaten seit Marktstart sprechen für sich." Die MagentaEINS-Tarife der Telekom beinhalten eine Sprach- und SMS-Flatrate in alle Netze, die gleichermaßen für das heimische Festnetz und das Smartphone gilt. Gesurft wird mit LTE Max bis zu einem monatlichen Datenvolumen von 500 MB. Desweiteren ist ein Internet-Flatrate-Anschluss für Zuhause mit bis zu 100 Mbit/s inklusive. Der Einstiegstarif startet bei einer monatlichen Grundgebühr von 49,90 Euro im ersten von zwei Vertragsjahren. Ab dem 13. Monat erhöht sich die Grundgebühr um fünf auf 54,90 Euro. HD-Fernsehen mit 100 Sendern und einem HD-Festplattenrekorder mit 500 GB Speicher ist ab dem Tarif MagentaEINS M für 64,85 Euro im Monat ebenfalls inklusive.
Tags: lte, Telekom

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter abonnieren

Versandkostenfrei

Top Preise

Große Auswahl