• Versandkostenfrei!
  • Ratenkauf!
  • Große Auswahl!
 

o2: Kunden können über LTE telefonieren

o2 Kunden können über das LTE-Netz nicht nur surfen sondern aucht telefonieren, wodurch die Sprachqualität besser wird. Es gibt aber noch Einschränkungen.

Kürzerer Rufaufbau und bessere Sprachqualität

LTE als Datenstandard hat sich längst etabliert und wird von allen Netzbetreibern stetig ausgebaut um eine noch lückenlosere Verfügbarkeit gewährleisten zu können. Seit einiger Zeit heißt die nächste Etappe VoLTE (Voice over LTE). Wenn o2 Kunden im LTE-Netz surfen und einen Anruf erhalten, muss sich das Gerät also nicht mehr erst im UMTS-Netz einwählen. Das schont den Akku des Smartphones und verkürzt den Rufaufbau um mehrere Sekunden. Die technischen Vorbereitungen für VoLTE im o2 Netz sind schon vor Monaten getroffen worden, die Öffnung des Netzes für Telefonate steht jetzt auch den Kunden in den Ausbaugebieten zur Verfügung. Einschränkungen gibt es aber bezüglich des genutzten Smartphones. Die ersten VoLTE-fähigen Geräte werden das Samsung Galaxy S5, Nokia Lumia 830 und Microsoft Lumia 630 sowie das Sony Xperia Z3 sein. Weitere Geräte werden folgen, sobald die Hersteller entsprechende Firmware-Updates bereitstellen. Von Voice over LTE ausgenommen sind derzeit auch noch Kunden mit einer o2 Multicard. Neben den Smartphones müssen auch die SIM-Karten softwareseitig aktualisiert werden. Für Teilnehmer im o2 Netz, die kein LTE-Smartphone nutzen, ändert sich nichts. Derzeit deckt das LTE-Netz von o2 fast zwei Drittel des Bundesgebiets ab. Sollte man während eines LTE-Telefonats den mit LTE versorgten Bereich verlassen, wird das Gespräch unterbrechungsfrei an UMTS abgegeben. Mit zunehmender LTE-Verfügbarkeit soll der Wechsel zwischen LTE und UMTS sukzessive abnehmen. Telefónica will bis Ende nächsten Jahres 90 Prozent LTE-Verfügbarkeit sicherstellen.  
Tags: o2, Telefonica, VoLTE

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter abonnieren

Versandkostenfrei

Top Preise

Große Auswahl