• Versandkostenfrei!
  • Ratenkauf!
  • Große Auswahl!
 

Neptune Suite: Das wahre Potential der Smartwatch

Die Neptune Suite ist eine mobile Hybridlösung, die im Kern aus einer Smarwatch besteht mit der ein Smartphone, Tablet und weitere Endgeräte genutzt werden können.

Smartwatch, Smartphone, Tablet und Netbook miteinander kombiniert

Die Neptune Duo war schon ein außergewöhnliches Produkt, jetzt zeigt sich was wirklich in der Smartwatch steckt. Die Neptune Suite besteht aus der Neptune Duo, die aus einer Smartwatch und einem "smarten Display" besteht, die um weitere Komponenten ergänz wird. Insgesamt kombinieren sich sechs Bestandteile zur Neptune Suite, die als ein Produkt anzusehen sind:
  1. Hub - Das wichtigste Teil überhaupt. Die "Hub" genannte Smartwatch ist das Herzstück der Neptune Suite. Im Gegensatz zu den meisten anderen Smartphones ist die Smartwatch nicht auf die Nutzung eines Smartphones angewiesen sondern ist Voraussetzung für die Nutzung weiterer Endgeräte. Die "Hub" besteht aus einem 2,4 Zoll großen Touchscreen, einem 1,8 GHz Vierkern-Prozessor, 64 GB internem Speicher, LTE, GPS, NFC, Bluetooth und Android 5.0. Die Kapazität des Akkus ist mit 1.000 mAh vergleichsweise hoch. Telefonate werden ebenfalls über die Uhr geführt.
  2. Pocket - Wird das Display der Smartwatch zu klein kann auf das "Pocket" ausgewichen werden. Das "Pocket" sieht aus wie ein Smartphone dient aber lediglich als Anzeige für die Smartwatch. Daher finden sich im "Pocket" auch keine Slots für SIM- oder Speicherkarten. Merkmale des 5 Zöllers mit HD-Auflösung sind die 8 und 2 Megapixel Kamera sowie ein 2.800-mAh-Akku, der als Energiespender für die Smartwatch fungiert. Die Daten von der Smarwatch sollen per WLAN 802.11ad übertragen werden.
  3. Tab Screen - Mit dem "Tab Screen" wird's nochmal eine Nummer größer, sollte das "Pocket"-Display ebenfalls zu klein werden. Der Tablet-Bildschirm misst 10 Zoll in der Diagonale und soll wie jedes andere Tablet funktionieren. Wie beim "Pocket" kommen sämtliche Daten per kabelloser Verbindung von der "Hub"-Smartwatch. Der Full-HD-Touchscreen verfügt über eine Kamera und einen Akku mit 7.000 mAh. Auch dieser dient als Ladestation für die "Hub".
  4. Als praktische Ergänzung zum "Tab Screen" gibt es eine drahtlose Tastatur, wodurch die Neptune Suite Arbeiten wie auf dem Netbook ermöglicht.
  5. Für eine Übertragung auf noch größere Bildschirme, beispielsweise Fernseher, wird ein HDMI-Stick mitgeliefert. Dieser kann für Präsentationen oder Streamings eingesetzt werden.
  6. Zu guter Letzt rundet das kanadische Unternehmen die Neptune Suite mit einem Bluetooth-Headset ab.
Neptune Suite

Auslieferung erst im Februar 2016

Einen Haken hat das Ganze allerdings: Das Neptune Suite, die per Crowdfunding bereits das Achtfache der ursprünglich erzielten Summe eingebracht hat, soll erst im Februar 2016 ausgeliefert werden. Bis dahin kann der Mix aus Wearable und Endgeräten für 599 oder 649 Dollar vorbestellt werden. Bei einer Anzahlung von 199 Dollar werden bei Auslieferung nochmal 550 Dollar fällig. Der reguläre Preis ist für 899 US-Dollar angesetzt.  
Neptune Smartwatch

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter abonnieren

Versandkostenfrei

Top Preise

Große Auswahl