• Versandkostenfrei!
  • Ratenkauf!
  • Große Auswahl!
 

MWC: HTC stellt erste VR-Brille vor

Auf dem Mobile World Congress gab es von HTC außer dem neuen One M9 auch eine Virtual-Reality-Brille, die in Zusammenarbeit mit dem Spielehersteller Valve entwickelt wurde.

HTC Vive mit 360-Grad-Sicht

Neben Smartwatches basteln immer mehr Hersteller an VR-Brillen. Auf dem noch bis Donnerstag andauernden MWC konnte die Koproduktion von HTC und Valve, genannt "Vive", begutachtet werden. Die Realität vorgaukelnde Brille verspricht einen 360-Grad-Blick und ist mit einem Gyro- sowie Beschleunigungssensor ausgestattet. Die Vive hat eine Auflösung von 1.200 x 1.080 Pixel pro Auge und misst die Bewegungen des Kopfes sowie der eigenen Position. Virtuelle Gegenstände können mittels drahtloser Controller, die in beiden Händen gehalten werden, gesteuert werden. Der Hersteller gibt an, dass verschiedene Aktionen mit der Reality-Brille simuliert werden können. Neben einem einizigartigem Spielerlebenis soll die Vive auch mit einem authentischen Sound überzeugen. Neben USB 2.0 und 3.0 Anschluss verfügt die HTC Vive über einen Kopfhörer- sowie HDMI-Anschluss. Ende April soll die Virtual-Reality-Brille ihren Weg auch nach Deutschland finden. Dann wird sie auf der Quo Vadis Game Developer Conference zu sehen sein. Die Endkunden-Variante soll ab Ende des Jahr zu haben sein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter abonnieren

Versandkostenfrei

Top Preise

Große Auswahl