Samsung Logo

Leak: Bilder und Specs der 2017er Galaxy J-Modelle

Der Start der 2017er-Modelle des Galaxy J3, J5 und J7 steht kurz bevor. Vorab sind eindrucksvolle Bilder und die vollständigen Datenblätter bereits bekannt.

Metallgehäuse für Einsteiger-Smartphones

Die aktuellsten Informationen zu den drei neuen Einsteiger-Modellen von Samsung stammen von WinFuture. Zu sehen sind die Smartphones der Galaxy J-Reihe nebst vollständigen Datenblättern. Der offizielle Release dürfte demnach nicht mehr lange auf sich warten lassen. Änderungen gegenüber den 2016er-Versionen gibt es reichlich. Vor allem aber sollen die Gehäuse von Galaxy J3, J5 und J7 zum Teil aus Metall gefertigt sein, was ein qualitativeres Erscheinungsbild verspricht. Neu ist auch der LC-Bildschirm beim Galaxy J3 (2017), während die anderen beiden Modelle wie gewohnt Super-AMOLED-Displays bekommen.

Von der Größe her unterscheiden sich die drei Einsteiger-Smartphones durch 5, 5,2 und 5,5 Zoll mit HD- oder Full-HD-Auflösung. Während im J3 (2017) der Exynos 7570 pocht, arbeiten J5 und J7 (2017) mit dem Exynos 7870. 3 GB RAM sind dabei allein dem J7 vorbehalten. Bei den Speichergrößen gehen alle drei Neulinge mit 16 GB konform. Ebenso bei der Hauptkamera mit 13 Megapixeln. Die Akkukapazitäten reichen von 2.600 über 3.000 bis hin zu 3.600 mAh. Android 7.0 ist ab Werk vorinstalliert. Preislich bewegen sich die 2017er-Auflage der Galaxy J-Reihe zwischen 200 und 340 Euro.

Samsung Galaxy J3 (2017)
Quelle: WinFuture

Hinterlasse eine Antwort