• Versandkostenfrei!
  • Ratenkauf!
  • Große Auswahl!
 

iPhone 6s mit Force-Touch-Display und härterem Aluminium

Das Material aus dem die Apple Watch Sport besteht, könnte Verwendung beim neuen iPhone 6s finden. Ebenso könnte Apple das Force-Touch-Display verbauen.

Materialwechsel beim iPhone 6s?

Das iPhone 6s und 6s Plus könnten aus dem gleichen Material wie die Apple Watch Sport gefertigt werden. Anstatt eloxiertem Aluminium soll die Rohstoffwahl laut der Economic Daily News auf 7000er Aluminium fallen. Das Metall soll robuster aber nicht schwerer als andere Alu-Legierungen sein. Aufgrund seiner gleichmäßigen Oberflächenstruktur eignet es sich um Smartphones damit zu bauen. Das Material der Apple Watch ist damit nicht nur was fürs Auge sondern auch widerstandsfähiger gegen Kratzer.

Force-Touch-Display auf nächstem iPhone

Auf der Apple Watch kommt erstmals ein drucksensitives Display, das sogenannte Force-Touch-Display, zum Einsatz. Auch auf dem Retina-MacBook findet die Technologie Anwendung, allerdings nicht auf dem Display sondern integriert im Trackpad. Damit sind je nach Druckintensität unterschiedliche Aktionen ausführbar, was auf den kleinen Smartwatches durchaus sinnvoll ist. Spekuliert wird, ob Apple dem iPhone ebenfalls einen Force-Touch-Bildschirm spendiert. Vorher wird Apple aber sicherlich erste Feedbacks zum neuen Display abwarten. In zwei Tagen endet die Vorbestellungsphase für die Apple Watch. Es dürfte aber noch ein wenig dauern, bis sie auch direkt im Apple Store gekauft werden kann.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter abonnieren

Versandkostenfrei

Top Preise

Große Auswahl