• Versandkostenfrei!
  • Ratenkauf!
  • Große Auswahl!
 

Fast jeder Dritte hat kein Interesse an der Apple Watch

Die Umfragewerte der Apple Watch sind durch die Bank schlecht. Die Erwartungen an die Smartwatch sind stark abgeflacht, in den Augen vieler ist die Uhr ein Reinfall.

Kaum Interesse vorhanden

Spätestens seit dem Apple-Event vom 9. März ist bei der Apple Watch irgendwie der Wurm drin. Zwei Umfragen, die direkt im Anschluss an dieses Event gestartet wurden, zeigen, dass wohl kaum jemand die Uhr kaufen wird. Zu diesem Ergebnis kommen die Nachrichtenagentur Reuters und die Marktforscher von Survata. Knapp 70 Prozent der von Reuters befragten Personen gaben an, kein (47,8 Prozent) oder kaum (21,5 Prozent) Interesse an der Apple Watch. Großes Interesse haben lediglich 8,8 Prozent. Noch weniger Interesse zeigen die Teilnehmer der Survata-Umfrage: Mit großem Abstand wollen 77 Prozent das Apple Wearable nicht kaufen. Während 7 Prozent eventuelle Kaufbereitschaft signalisierten und 13 Prozent es nicht wissen, sind nur 3 Prozent zum Kauf entschlossen. Unter den 1.000 Befragten befanden sich 64 Prozent Smartphone-Nutzer, von denen 47 Prozent ein iPhone und 43 Prozent ein Smartphone mit dem Android Betriebssystem nutzen.

Preis spielt eine wichtige Rolle

Dass Apple-Produkte grundsätzlich teurer als die Smartphones oder Tablets der Konkurrenz sind, wird traditionell bei jedem Gerät aus Cupertino hingenommen. Offenbar könnte das bei der Apple Watch etwas anders sein. Der vergleichsweise hohe Preis bietet im Vergleich zum iPhone einen deutlich geringeren Funktionsumfang, ein wirklicher Mehrwert scheint nicht erkennbar. In ihrer günstigsten Variante kostet die Apple Watch 400 Euro; Android Smartwatches mit ähnlichen Specs und Features gibt es bereits für die Hälfte. Apple bietet darüber hinaus mit schier unbegrenzten Individualisierungsmöglichkeiten (Gehäusegröße, Farbe, Armbänder) etliche Variationen der drei Ausführungen der Smartwatch. Ebenso unbegrenzt scheint die obere Preisgrenze mit bis zu 18.000 Euro für eine vergoldete smarte Armbanduhr. Für das Geld könnte man auch 18 neue iPhone 6 Plus mit 128 GB kaufen.  
Apple Watches

Produktion angeblich verkleinert

Aufgrund der vielen negativen Resonanzen könnte auch Apple skeptisch geworden sein. Unbekannten Berichten aus China zufolge, soll die Produktion von sechs Millionen Exemplaren auf die Hälfte reduziert worden sein. Ein Analyst vermutet außerdem, dass es bis zu drei zusätzliche Ausführungen der Apple Watch bis Ende des Jahres geben könnte. Als Reaktion auf die für eine Smartwatch hohen Preise könnte es - wie mit dem iPhone 5c - einen Kunststoff-Ableger der Watch geben. Denkbare Materialien wären auch Keramik oder Titan.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter abonnieren

Versandkostenfrei

Top Preise

Große Auswahl