• Versandkostenfrei!
  • Ratenkauf!
  • Große Auswahl!
 

Apple Watch-Vorbestellungen knacken 1-Million-Marke

Seit letztem Wochenende können die Modelle der Apple Watch online vorbestellt werden. Innerhalb von drei Tagen konnte die 1-Million-Marke geknackt werden.

Im Schnitt 1,3 Uhren pro Kunde

Das Analyseunternehmen Slice hat 9.080 Onlinehändler in den USA unter die Lupe genommen und stellte fest, dass sich allein am ersten Wochenende 957.000 Vorbesteller für die Apple Watch fanden. Jeder Vorbesteller orderte im Schnitt 1,3 der smarten Armbanduhren und legte dafür rund 500 Dollar auf den Tisch. Insgesamt fanden sich also für 1.244.100 Watches Abnehmer. Unter den Käufern gibt es auch Apple-Neulinge, die nur wegen dem Wearable zum iPhone-Nutzer werden.

Watch Sport am häufigsten vorbestellt

Das mit Abstand am häufigsten vorbestellte Watch-Modell war die Apple Watch Sport. Es handelt sich dabei um das günstigste Modell und verwundert daher nicht. Modellunabhängig stand das 42-Millimeter-Gehäuse höher im Kurs als die Variante mit 38 Millimeter. Immerhin entschied sich fast jeder Dritte (71 Prozent) für das größere Uhrengehäuse. 32 Prozent derjenigen, die das kleinere Gehäuse kauften, bestellten die Watch Sport vor. Bei der Watch ist es fast jeder Vierte (24 Prozent). Bei den unterschiedlichen Gehäusen fiel die Wahl meistens (4o Prozent) auf das graue Alugehäuse, gefolgt von der rostfreien Stahlvariante (34 Prozent) und dem Gehäuse aus silbernem Aluminium mit 23 Prozent. Das beliebteste Armband ist bei beiden Modellen ganz klar das schwarze Sportband. Die Auslieferung der Apple Watch beginnt ab dem 24. April.

Apple Watch überholt Android Wear

Mit einem Schlag hat Apple plötzlich die Nase bei Wearables vorn. Nach Angaben einer Marktanalyse von Canalys wurden im vergangenen Jahr rund 720.000 Smartwatches mit dem Android Wear Betriebssystem unters Volks gebracht. Werden alle Vorbestellungen vom letzten Wochenende ausgeliefert, stünde Apple damit auf Platz eins. Die negative Kritik der letzten Wochen sowie Gerüchte über einen Apple Watch 2, die bereits Ende des Jahres erscheinen soll, scheinen angesichts der vielen Vorbestellungen wie weggeblasen. Bleibt zu hoffen, dass die Vorfreude durch die oft kritisierte Akkulaufzeit sich nicht trüben lässt.

Neues MacBook ebenfalls erhältlich

Zwar bekam die Apple Watch den Löwenanteil der Aufmerksamkeit, aber war sie nicht das einzige was Apple an diesem Tag zu bieten hatte. Seit dem 10. April ist nämlich auch das neue MacBook mit Retina-Display im Handel erhätlich. 48.000 Käufer des ultraflachen Notebooks langten bereits zu. Am begehrtesten war das graue Modell (58 Prozent), danach das goldene (36 Prozent). Bei den Speichergrößen fiel die Wahl mit 53 Prozent auf 512 Gigabyte. Außerdem haben 43 Prozent zusätzlich eine Apple Watch vorbestellt.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter abonnieren

Versandkostenfrei

Top Preise

Große Auswahl